Akupunktur Behandlung bei Heuschnupfen und Allergien

Viele Patienten kommen zur Behandlung von Heuschnupfen und Allergien mit Akupunktur. Erstens um den Nebenwirkungen der modernen Medikamente zu entgehen. Zweitens um das Problem dauerhaft zu lösen.

 

Heuschnupfen und Allergien sind Ihrer Erscheinung Überschuss-Syndrome die man dämpfen möchte ("wo zuviel ist, nehme etwas weg"). Die Chinesische Medizin hat allerdings erkannt, dass es sich in den meisten Fällen bei Heuschnupfen und Allergien um einen zugrunde liegenden Mangel handelt, der ausgeglichen, d.h. gestärkt werden muss ("wo etwas fehlt, tue etwas dazu" 虚则补之). An grundlegender Stelle der Vorbeugung oder Behandlung von Heuschnupfen und Allergien mit Akupunktur steht also die gezielte Stärkung des Organismus. Dies geschieht in genauer Anpassung auf die individuelle Situation des Patienten. 

 

Zusätzlich zu dieser grundlegenden Behandlung welche die Ursachen ausgleicht, werden im Akutfall mit der Akupunktur Punkte benutzt um Symptome wie verstopfte oder laufende Nase, juckende Augen oder Atemwegsbeschwerden zu bekämpfen. Akupunkturpunkte um die betroffen Stellen Nase, Augen oder Hals werden benutzt. Zusätzlich kann die Ohrakupunktur sofortige Linderung schaffen. Im Ohr sind Akupunkturunkte bekannt, welche entweder gezielt auf die betroffenen Organe wirken, aber auch allgemein eine allergische Reaktion dämpfen. 

 

 

Praxis für Chinesische Medizin und Akupunktur
Heilpraktiker Ferdinand Beck

Karwendelstr. 1, 82335 Berg

(südwestlich von München, zwischen Starnberg und Wolfratshausen)

 

Sprechzeiten: Montag bis Freitag, 8:15 bis 18:00

 

Tel: 08151 / 979454

 

Terminanfrage

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Praxis für Chinesische Medizin