Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) verfügt über ein ganzheitliches Menschenbild. Der Mensch und seine Beschwerden werden als Ganzes, und im Zusammenhang mit seiner Umwelt wahrgenommen. D.h. nicht nur die aktuellen Beschwerden, weswegen der Patient zu uns kommt, sondern auch Zustände, die man zunächst nicht mit den Hauptbeschwerden in Zusammenhang bringt, spielen für die traditionelle chinesische Diagnose eine entscheidende Rolle. Auch die Wechselwirkung von Psyche und Körper ist von zentraler Bedeutung. Gemäß dem traditionellen Weltbild der Chinesen, dass der Mensch mit dem Kosmos (d.h. seiner Umwelt) eine Einheit mit gegenseitiger Beeinflussung bildet, fließen aktuelle und vergangene Umwelteinflüsse in die Diagnose und Therapie mit Akupunktur oder Chinesischen Kräutern ein. 

Sowohl vor einer Behandlung mit Akupunktur oder mit chinesischen Kräutern sind in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) die Pulsdiagnose und Zungendiagnose sehr wichtig. Hiermit können Ungleichgewichte, wie z.B. Mangelzustände, aber auch Ansammlung von Giften, sowie Stoff- und Energieblockaden erkannt werden. Oftmals ist dies auch schon möglich, bevor diese Störungen überhaupt Beschwerden hervorrufen. Zusammen mit der oben erwähnten ganzheitlichen Sicht auf den Menschen, ist die chinesische Medizin in der Lage, Zustände zu diagnostizieren, die in der modernen westlichen keine Entsprechung haben. Und bei schulmedizinisch gesicherten Diagnosen geht die chinesische Medizin noch einen Schritt weiter, und fragt: „Wieso hat gerade dieser Patient genau dieses Problem?“. Bei zwei Patienten mit schulmedizinisch identischer Krankheit, können aus Sicht der chinesischen Medizin ganz verschiedene Ursachen vorliegen, und eine völlig unterschiedliche Therapie ist die Folge. Die große Stärke der chinesischen Medizin ist also die individuell abgestimmte Behandlung. Die Behandlung mit Akupunktur oder Chinesische Kräuter werden gezielt auf die Situation des Patienten angepasst. 

Die Traditionelle Chinesische Medizin TCM hat eine Geschichte von über 3000 Jahren. Viele Schriften zur Akupunktur oder über Chinesische Kräuter aus dieser Zeit haben heute noch höchste klinische Relevanz. Doch ebenso geht die TCM mit der Zeit und hat sich stetig weiterentwickelt. Somit kann der chinesische Mediziner auf ein großes Repertoire an Erfahrungswissen zurückgreifen, welches sich über Jahrtausende verfeinert und bewährt hat.

Recherchen in unserer privaten Sammlung chinesischer Medizinbücher, sowie der ständige Kontakt zu chinesischen Fachärzten in China ermöglicht es uns, auch für Patienten mit ungewöhnlichen Sonderfällen immer die beste Therapie mit Akupunktur oder Kräutern zu finden.

Praxis für Chinesische Medizin und Akupunktur
Heilpraktiker Ferdinand Beck

Karwendelstr. 1, 82335 Berg

(südwestlich von München, zwischen Starnberg und Wolfratshausen)

 

Sprechzeiten: Montag bis Freitag, 7:45 bis 18:00, nach Vereinbarung

 

Tel: 08151 / 979454

 

Terminanfrage

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Praxis für Chinesische Medizin