Chinesische Medizin - Zungendiagnose

Die Zungendiagnose in der Chinesischen Medizin wird am Anfang jeder Behandlung durchgeführt. Man erkennt am Zungenkörper Farbe (z.B.: normal, blass, livide), Form (z.B.: normal, schlaff, aufgedunsen, deformiert...). Am Zungenbelag differenziert man Farbe, Dicke, Feuchtigkeit und Verteilung des Zungenbelages. Aus diesen Informationen kann man wichtige Rückschlüsse auf den Zustand der Körper-eigenen Energien sowie auf eventuelle Schadstoff Ansammlungen sowie belastende Faktoren machen. Die Chinesische Medizin sieht die Zungendiagnose als einen wichtigen Bestandteil der Diagnose. Zusammen mit der Anamnese, dem Blickbefund sowie dem Tastbefund (Pulsdiagnose und Bauchdiagnose) wird daraus ein gesamtes Bild der Situation des Patienten gewonnen. Die Zungendiagnose ist auch ein wertvolles Instrument zur Beurteilung des Behandlungsverlaufes, Änderungen des Zustandes zeigen sich dort oft schon bald sehr deutlich.

chinesische Zungendiagnose chinesische Zungendiagnose

Praxis für Chinesische Medizin und Akupunktur
Heilpraktiker Ferdinand Beck

Karwendelstr. 1, 82335 Berg

(südwestlich von München, zwischen Starnberg und Wolfratshausen)

 

Sprechzeiten: Montag bis Freitag, 7:45 bis 18:00, nach Vereinbarung

 

Tel: 08151 / 979454

 

Terminanfrage

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Praxis für Chinesische Medizin